Prostatavorsorge

Unter einer Prostatavorsorge versteht man nicht nur den empfohlenen Prostata Check um Prostatakrebs vorbeugen zu können. Es handelt sich viel mehr um die ausführliche Abklärung der Vorsteherdrüse des Mannes.

Home » Behandlungen » Men’s Health » Prostatavorsorge

Die Prostata:

Die Prostata, der G-Punkt des Mannes:

Die Prostata (Vorsteherdrüse) ist die Geschlechtsdrüse des Mannes. Sie befindet sich unterhalb der Blase und umschließt den vorderen Anteil der Harnröhre. Ihre Funktion liegt in der Produktion des Prostatasekretes, welches die Überlebenschancen der Spermien in der Vagina erhöht. Dieses ist farblos und macht zirka 30 % des Ejakulates aus.

Die Prostata wird auch oft als G-Punkt des Mannes bezeichnet, da die Stimulation der kastaniengroßen Drüse als anregend wahrgenommen werden kann.

Normale Größe der Prostata

ca. 30 g

Das Prostatasekret macht ... des Ejakulates aus

30%

Die Prostata ist der männliche ...

G-Punkt

Probleme mit der Prostata:

Im Laufe des Lebens kann die Prostata Probleme mit sich bringen. Prostatakrebs ist einer der häufigsten Krebsarten, welche das männliche Geschlecht betreffen können. Ebenso kann aufgrund eines gutartigen Wachstums der Prostata eine Einengung der Harnröhre resultieren, welche zum erschwerten Urinieren führt. Ein dünner und abgehackter Harnstrahl, Restharngefühl oder häufiger Toilettengang während der Nachtruhe kann die Folge sein. Entzündungen der Prostata (Prostatitis) können sehr unangenehme und langwierige Beschwerden wie Druckgefühl und Schmerzen verursachen. Zusätzlich kann die Infektion zu Potenzproblemen führen.

Die Prostatavorsorge:

Ab dem 40. Lebensjahr sollte regelmäßig eine Prostatavorsorge beim niedergelassenen Urologen durchgeführt werden. Durch eine digitale rektale Untersuchung kombiniert mit einem Blutbefund zur Beurteilung des Prostata spezifischen Antigens (PSA) kann eine Erkrankung der Vorsteherdrüse rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Durch eine jährliche Prostatavorsorge können präventive Maßnahmen getroffen und das Fortschreiten einer Erkrankung verhindert werden.

Ein Besuch beim Urologen muss nicht als unangenehm empfunden werden.

 

Prostatvorsorge erwünscht- was tun?

Buchen Sie ihren persönlichen Termin zur Prostatavorsorge in einer entspannten Atmosphäre und lassen Sie uns ihre Ängste und Wünsche durch unsere Expertise und Professionalität aus der Welt schaffen.