Penisvergrößerung

Die Penisvergrößerung zählt beim männlichen Geschlecht zu einem der gefragtesten ästhetischen Eingriffe. Diese Nachfrage resultiert aus der Unzufriedenheit welche eine große Anzahl von Männern gegenüber ihrem eigenen Penis empfinden. Die optimale Größe des Penis wird viel und oft diskutiert, was die hohe Bedeutung dieser Thematik in der Welt des starken Geschlechts widerspiegelt.

Home » Behandlungen » Ästhetische Intimchirurgie » Penisvergrößerung

Penisvergrößerung

Der Wunsch nach mehr

Video zur Penisverlängerung

Video zur Penisverdickung

Die Penisvergrößerung kann vieles ändern...

Ein operativer Eingriff zur Penisvergrößerung kann der Verdrossenheit über die Größe des äußeren Geschlechts Abhilfe schaffen. Ausschlaggebend ist dabei sich einem Arzt anzuvertrauen der die Genitalchirurgie als sein Spezialgebiet nennt und reichlich Erfahrung mitbringt. Nur unter dieser Voraussetzung kann ein zufriedenstellendes Ergebnis garantiert werden.

Die Penisvergrößerung in Zahlen

Penisverlängerung

25-60 mm

Penisverdickung

bis zu 40%

Die durchschnittlichen Maße eines Penis

Schlaffe Länge des Penis

9,16 cm

Schlaffer Umfang des Penis

9,31 cm

Länge des eregierten Penis

13,12 cm

Umfang des eregierten penis

11,66 cm

Was darf man(n) erwarten?

Durch die operative Penisvergrößerung kann einer Verlängerung zwischen 2,5 bis 6 cm im schlaffen Zustand erlangt werden. In Bezug auf die Verdickung darf mit einer Umfangserweiterung am Penisschaft und –kopf zwischen 30 und 40 % gerechnet werden. Das durch die Operation errungene Resultat bleibt dauerhaft bestehen.

Zudem ist der chirurgische Eingriff mit keiner lang andauernden Ausfallzeit und keinen weitreichenden Einschränkungen verbunden. Die Wiederaufnahme der alltäglichen Verpflichtungen ist nach dem Verstreichen von wenigen Tagen wieder möglich.

Zieht man eine nicht-chirurgische Methode zur Penisvergrößerung einer Operation vor so kann die Möglichkeit der Penisverdickung durch Filler (Hyaluronsäure) wahrgenommen werden. Das Ergebnis ist hierbei jedoch nicht dauerhaft. Überdies birgt dieses Verfahren das Risiko einer asymmetrischen Verteilung der injizierten Hyaluronsäure.

 

Abzuraten ist von...

Von im Internet aufdringlich propagierten Pillen und Cremen welche eine Zunahme der Penisgröße versprechen wird abgeraten. Neben der Gefahr, dass diese einen gesundheitlichen Schaden mit sich ziehen gibt es keine wissenschaftlichen Daten über die Wirksamkeit der umworbenen Produkte.

 

Kosten für die Penisvergrößerung

Die Kosten für die Behandlung gestalten sich individuell nach den Wünschen des Patienten und der gewählten Methode.

Herr Dr. Kühhas steht Ihnen für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung und nimmt sich für Ihre persönlichen Fragen ausreichend Zeit. Er wird Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Vorstellungen und Wünsche tatkräftig zur Seite stehen.

Lassen Sie sich noch heute beraten – gerne stehen wir Ihnen für eine Terminvereinbarung zur Verfügung!

Erfahren sie mehr zu den Themen der:

Überblick

Endergebnisnach 6-8 Wochen
ResultatLängengewinn von 3 – 6 cm im schlaffen Zustand 1 – 2 cm im erigierten Zustand (mit postoperativer Strecktherapie)
GesellschaftsfähigVollnarkose
Ausfallzeit2 Tagen bei Schreibtischtätigkeit
NarkoseartVollnarkose
Stationärer AufenthaltEntlassung am Tag des operativen Eingriffes mögliche
Risikoprofilgering
Schmerzintensitätgering bis mittel
Sportverbot10 Tage
Geschlechtsverkehrnach vier Wochen möglich
Einschränkungen im AlltagVollbäder in den ersten drei Wochen nach der Operation sind tabu. Duschen ist nach drei Tagen möglich.

Wer eignet sich für eine operative Penisvergrößerung?

Diese Frage lässt sich im Rahmen eines Beratungsgesprächs mit Herrn Dr. Kühhas klar beantworten. Dabei werden Ihre Wünsche eruiert und die anatomischen Gegebenheiten sowie Abmessungen Ihres Penis erhoben. Zusätzlich werden folgende Punkte behandelt:

Ihre Erwartungen an den operativen Eingriff

Vorerst ist es wichtig, dass Sie sich selbst die Frage stellen welche Erwartungen Sie an die operative Penisvergrößerung stellen. Diese müssen dem Arzt präzise geschildert werden, damit für Ihn die Möglichkeit besteht die verfügbaren Optionen nach Ihren Wünschen filtern und illusorische Hoffnungen aufdecken zu können.
Falsche Versprechen und Unwahrheiten sind hier tabu. Herr Dr. Kühhas wird Ihnen die Möglichkeiten als auch die Limitationen der Penisvergrößerung unverblümt schildern. Nur wenn Sie darüber aufgeklärt sind was Sie von dem Eingriff erwarten dürfen kann Zufriedenheit erlangt und eine Enttäuschung vermieden werden.

Ihr persönlicher Antrieb für eine operative Penisvergrößerung

Die Gründe für den Wunsch nach einem größeren Penis sind mannigfaltig. Bei der Entscheidungsfindung sollten diese nicht in „Falsch“ oder „Richtig“ kategorisiert werden. Ob es das Schamgefühl beim Betreten öffentlicher Duschen oder Saunen ist oder die Unsicherheit gegenüber der Sexualpartnerin oder schlicht und einfach nur der Wunsch nach mehr zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens. Jeder Beweggrund hat seine Berechtigung.
Die Penisvergrößerung soll Ihnen helfen sich von diesen negativen Gedanken nicht mehr lenken lassen zu müssen.

Persönlicher Gesundheitszustand

Wie vor jedem operativen Eingriff muss eine ausführliche Anamnese erhoben werden um chronische Erkrankungen als auch Medikamente ermitteln zu können die gegen die Durchführung einer Operation sprechen.
Gerade bei ästhetischen Eingriffen, denen keine medizinische Indikation zugrunde liegt ist es wichtig, dass der Patienten dadurch keinen Nachteil erfährt.

Alter

Die operative Penisvergrößerung kann nach Erlangen 18. Lebensjahres durchgeführt werden. Danach gibt es – sofern es der gesundheitliche Zustand erlaubt – keine Altersgrenze nach oben.

Ein neuer Penis ändert alles - der operative Eingriff

Ein chirurgischer Eingriff zur Penisvergrößerung bedarf Überlegung und Planung und sollte nicht überstürzt durchgeführt werden. Zugleich sollte der Arztwahl reichlich Bedeutung zugeteilt werden.
Das Internet wirbt nach Eingabe des Suchbegriffs mit einer Reihe von Experten und Wundermitteln. Wichtig ist dabei den Überblick zu behalten und die Annoncen kritisch zu analysieren. Die Spezialisierung des Arztes auf die Genitalchirurgie ist ausschlaggebend um ein optimales Ergebnis erzielen zu können und sollte bei der Suche nach einem Experten im Hinterkopf behalten werden. Überdies spielt die Erfahrung des Chirurgen eine große Rolle.

Die Penischirurgie zählt im Behandlungsspektrum von Herrn Dr. Kühhas zum Hauptschwerpunkt. Die eindringliche Auseinandersetzung mit der rekonstruktiven und ästhetisch-funktionellen Genitalchirugie steht im Zentrum seiner chirurgischen Tätigkeit.

 

* Fakten basierend auf: BJU Int 2015 Jun; 115(6):978-86