Blog

Erfahren Sie mehr über aktuelle Themen und Fragestellungen.

16.11.2017

6. Internationale Wilson Masterclass

Dr Franklin Kühhas ist eingeladen seine Expertise im Bereich der Penisprothesenimplantation und Penisrekonstruktion am 7.-8. Dezember 2017 am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel bei der 6. internationalen Wilson Masterclass vor zu tragen.

Mehr lesen

13.09.2017

Treffen der Richtlinien­kommission für Trauma in der Urologie

Vom 8-10 September 2017 fand in Marseille (Frankreich) neuerlich ein Treffen der Richtlinienkommission der Europäischen Gesellschaft für Urologie (EAU) statt. Es traf sich hier das 6-köpfige Gremium, bestehend aus Prof. Noam Kitrey (Israel), Prof. Nicolaas Lumen (Belgien), Dr. Davendra Sharma (England), Dr. Efraim Serafetinidis (Griechenland), Dr. Nenad Djakovic (Deutschland) und Dr. Franklin Kühhas (Österreich) um die aktuellen Richtlinien im Bereich der Trauma Urologie zu überarbeiten. Es war ein spannendes Treffen mit einigen Neuerungen und konzentrierter Expertise.

Mehr lesen

21.08.2017

Konservative Behandlung der Induratio penis plastica mit XIAPEX®

Bisher waren Operationen oft die einzige Lösung für einen krummen Penis. Bei den operativen Behandlungsansätzen ist vor allem zwischen einer Penislänge erhaltenden Operation und einer Penislänge verkürzenden Operationzu unterscheiden. In schweren Fällen der IPP und gleichzeitigem Vorhandensein einer erektilen Dysfunktion muss an einen Schwellkörperersatz (Penisprothese) gedacht werden. Durch den Einsatz der Kollagenase vom Bakterium Clostridium histolyticum (XIAPEX ®) können nun Patienten mit einer erworbenen Penisverkrümmung (Induratio penis plastica, IPP) auch konservative Behandlungsoptionen erfolgreich angeboten werden.

Mehr lesen

31.05.2017

Extrakorporale Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie zur Behandlung der erektilen Dysfunktion ist eine der vielversprechendsten technologischen Neuentwicklungen der vergangenen Jahre. Mit den speziellen Stoßwellen wird die erektile Dysfunktion nicht nur symptomatisch behandelt, sondern auch ursachenspezifisch. Ein hervorragendes Beispiel ist die Angiogenese. Die Angiogenese beschreibt eine Neubildung von Blutgefäßen, und genau dieser vorteilhafte Prozess wird durch die Stoßwellentherapie angeregt. Damit kann der verringerten arteriellen Durchblutung des Penis und damit einer der wichtigsten Ursachen der erektilen Dysfunktion effektiv entgegengewirkt werden.

Mehr lesen

29.05.2017

Penisvergrößerung – was kostet sie, was bringt sie?

Jeder Mann hat schon einmal daran gedacht, wie es wäre, besser ausgestattet zu sein. Die Frage nach „der Größe“ begleitet Männer ihr ganzes Leben – mit einem deutlichen Zenit im Jugendalter, aber auch später im Leben. Das Thema bleibt im Prinzip immer gleich, auch wenn die Fragen, die Mann sich stellt, sich im Lauf des Lebens ändern können: „Kommt es auf die Größe an?“ oder „Interessieren sich Frauen eher für Männer, die mehr zu bieten haben als ich?“, Ist es genug für meine Partnerin?“ oder „Ich liege höchstens im Durchschnitt – wird Sie sich deswegen einen Neuen suchen?“. Es ist normal, sich als Mann diese Fragen zu stellen, das ganze kann aber auch zu ernsthaften Problemen führen. Viele Männer verlieren dadurch ihre sexuelle Selbstsicherheit und die Freude am Sexleben – und damit auch ein ganzes Stück ihrer Lebensqualität. Nimmt der Peniskomplex komplett überhand, kann sich auch eine ernsthafte sexuelle Funktionsstörung entwickeln.

Mehr lesen