Penisvergrößerung – was kostet sie, was bringt sie?

Blog

29.05.2017

Was kostet eine operative Penisvergrößerung

Jeder Mann hat schon einmal daran gedacht, wie es wäre, besser ausgestattet zu sein. Die Frage nach „der Größe“ begleitet Männer ihr ganzes Leben – mit einem deutlichen Zenit im Jugendalter, aber auch später im Leben. Das Thema bleibt im Prinzip immer gleich, auch wenn die Fragen, die Mann sich stellt, sich im Lauf des Lebens ändern können: „Kommt es auf die Größe an?“ oder „Interessieren sich Frauen eher für Männer, die mehr zu bieten haben als ich?“, Ist es genug für meine Partnerin?“ oder „Ich liege höchstens im Durchschnitt – wird Sie sich deswegen einen Neuen suchen?“. Es ist normal, sich als Mann diese Fragen zu stellen, das ganze kann aber auch zu ernsthaften Problemen führen. Viele Männer verlieren dadurch ihre sexuelle Selbstsicherheit und die Freude am Sexleben – und damit auch ein ganzes Stück ihrer Lebensqualität. Nimmt der Peniskomplex komplett überhand, kann sich auch eine ernsthafte sexuelle Funktionsstörung entwickeln.


Das beste Stück und seine Größe spielen also durchaus eine Rolle, das gilt für beide Geschlechter, besonders aber für die Männer selbst. Statistisch gesehen testet ein Großteil der Männer mindestens einmal im Leben eine „Behandlung“, die dem besten Stück auf die Sprünge helfen soll, und das obwohl viele dieser Männer eigentlich gar kein echtes Problem haben.

Die Penisgröße – wichtige Fakten

Die Frage nach der perfekten Penisgröße bereitet vielen Männern Kopfzerbrechen. Studien zeigen, was wirklich Sache ist, zum Beispiel eine europaweit durchgeführte Untersuchung. Diese hat ergeben, dass die erigierte Penislänge im Schnitt zwischen 14 und 16 cm liegt. Es sind allerdings auch Abweichungen vom Mittelwert möglich. Mögliche Ausprägungen sind Mikropenisse, verborgene Penisse oder „vergrabene“ Penisse (ein unter der Schamhaut verborgener Penis). In derartigen Fällen kann unter anderem eine Phalloplastie die Lösung sein.

Achten Frauen auf die Größe?

Um die Größe des Penis ranken sich viele Mythen, lassen Sie uns das Thema aber von einem medizinischen Standpunkt aus betrachten. Kommen wir zuerst zu einem typischen Missverständnis über den Penis und die sexuelle Befriedigung. Andrologen und Sexualforscher wissen, dass es dabei weniger auf die Länge ankommt, sondern vor allem auf die Dicke. Entscheidend ist, wo die Frau etwas empfindet, und hier sprechen wir vom äußeren Drittel der Vagina und dem Bereich der Klitoris – also dort, wo die Nerven verlaufen, die an der sexuellen Stimulation beteiligt sind. Erfüllter Sex hat aus der Sicht der Frau also viel mit der Dicke des Penis zu tun.

Was denken Männer über das Thema Penisgröße?

Für die meisten Männer ist das Thema durchaus wichtig. Studien haben gezeigt, dass 45 % aller Männer mit ihrem Penis unzufrieden sind. Als Gründe dafür wurden die Größe, der Umfang oder das ästhetische Aussehen genannt. Typische „Optimierungswünsche“ betreffen einen längeren oder dickeren Penis, und in einer Sache sind sich alle Befragten einig: Sie sind sich sicher, dass sie mit einem größeren Penis mehr Selbstsicherheit und ein befriedigenderes Sexualleben erreichen können.

Wozu eine operative Penisvergrößerung?

Nach allem, was wir bis jetzt in Erfahrung gebracht haben, ist es kein Wunder, dass viele Männer den Weg einer operativen Penisvergrößerung wählen. Die Nachfrage nach diesem Eingriff ist in der vergangenen Dekade rapide angestiegen. Diese Entwicklung entspricht letztendlich unserer modernen Gesellschaft, denn heute sind es nicht mehr nur die Frauen, die körperliche Ideale anstreben. Wie jedes nachgefragte Produkt wurde inzwischen auch die Penisvergrößerung weiterentwickelt und stellt heute einen sehr fortschrittlichen und unkomplizierten Eingriff dar. Die OP nimmt nicht mehr als 1 bis 2 Stunden in Anspruch und kann ambulant durchgeführt werden. Die meisten Patienten können noch am Tag der OP nach Hause entlassen werden. Männer, die sich der Operation unterzogen haben, berichten durchweg von sehr zufriedenstellenden Ergebnissen.
In der Andrologie kennt man heute mehrere chirurgische Techniken, die für eine Penisvergrößerung in Frage kommen. Welche tatsächlich angewandt wird, hängt auch von einigen individuellen Faktoren und den gesundheitlichen Voraussetzungen ab. Die Operation ist, in den richtigen Händen, sicher durchführbar. Wir raten Ihnen allerdings entschieden davon ab, einen derartigen Eingriff ohne eine vorherige Beratung durch einen Facharzt durchführen zu lassen. Die richtigen Ansprechpartner auf diesem Gebiet sind andrologisch spezialisierte Urologen.

Was kostet eine operative Penisvergrößerung?

Die durchschnittlichen Kosten für eine operative Penisvergrößerung liegen zwischen 4.500 und 12.000 Euro. Dabei hängen die tatsächlich entstehenden Kosten vom Einzelfall ab und natürlich auch von den Wünschen und Vorstellungen des Patienten. Für eine reine Penisverlängerung zum Beispiel liegen die Kosten zwischen 4.500 und 7.000 Euro. Eine Alternative ist der kombinierte Eingriff. Die Vergrößerung des Penis sowohl in der Länge als auch im Umfang (Penisverdickung) kann in einer OP-Sitzung zusammengelegt werden. Dabei entstehen in der Regel auch Kosteneinsparungen, die direkt an den Patienten weitergegeben werden können.